Sir 15

)rys-Nb
Sirach

Bibelwissenschaft
©
Franz Böhmisch

Sir 14   Sir 16


animabit

Gott ist nicht für die Sünde verantwortlich, sondern der Mensch (Sir 15,11-20)

Die bei Koh und Sir wichtige Formel "Sag nicht" führt in den ersten beiden Distychen irrige Ansichten an, die Ben Sira im Umfeld seiner Zeit vorfindet und die die eigene Verantwortlichkeit auf Gott abwälzen. Hier im Sirachbuch wird die Verantwortlichkeit des Menschen dagegengestellt, die Gott am Anfang der Schöpfung diesem zugeteilt hat. Gott ist nicht gleichgültig gegenüber dem Treiben auf Erden: "Die Augen Gottes schauen auf das Tun des Menschen, er kennt alle seine Taten." (Sir 15,19)



Sir 14 Bibliographie Sir 16

Böhmisch Franz kommentiert:
Marco ROSSETTI, Le aggiunte ebraiche, greche e latine a Sir 15,11-20 Salesianum 67 (2005)233-254

Ihr Kommentar zu Sir 15

 


Name: (Eintrag notwendig)
E-Mail:
URL:
Quelldatei:
Stadt: Land:

Kommentar:

*

http://www.animabit.de/bibel/sir15.htm

© animabit multimedia software